30. Januar 2014

|Anzeige| Emma Hardie Amazing Face Cleansing Balm

Im kalten Winter neige ich oft zu unangenehm trockener Haut. Somit kam mir das Anfang Januar im Rahmen eines Produkttests von QVC gelieferte Emma Hardie Amazing Face Cleansing Balm (Originalpreis EUR 38,50) gerade recht. Der 50 ml Tigel hat ein sehr hochwertig ausschauendes Design und wurde zusammen mit einem weißen Reinigungstuch sowie einer Produktbeschreibung geliefert. Laut dieser versprach das Produkt vielfältige Einsatzmöglichkeiten: zur gründlichen Reinigung der Gesichtshaut (auch Make-up), als feuchtigkeitsspendende 10-Minuten-Maske, zur Minimierung des Erscheinungsbildes von großen Poren, zur Lippenpflege sowie zur SOS-Pflege gegen trockene Hautstellen. Die Textur ist sehr ergiebig, nach meinem Geschmack allerdings ein bisschen zu fettig für das Gesicht. Das Cleansing Balm hat eine feste Konsistenz, schäumt aber mit lauwarmen Wasser gemischt sehr schön auf. Die Gesichtshaut lässt sich gut reinigen und das Make-up wird nahezu rückstandslos entfernt. Unterstützt wird die gründliche Reinigung durch das mitgelieferte Reinigungstuch. Dies hat eine glatte und eine flauschige Seite mit Peelingseffekt, durch den die Haut porentief rein wird. Auch als Pflegebalsam für Hände, Ellenbogen, Füße und andere trockene Hautstellen lässt sich das Produkt gut anwenden, denn es macht die Haut weich und geschmeidig und versorgt sie optimal mit Feuchtigkeit. Als Maske habe ich das Produkt nicht ausprobieren wollen, da mir der Zitrus-Geruch zu intensiv ist und ich ihn nicht allzu lange im Gesicht haben möchte. Als Fazit kann ich sagen, dass ich sehr zufrieden mit dem Cleansing Balm bin und es gut vertragen habe. Es ist sehr mild und hat nicht zu Reizungen geführt. Überzeugen tun mich vor allem die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten, weswegen ich das Produkt nun vorrangig auf Reisen verwenden werde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen