5. Februar 2014

Proactiv Solution

Von Proactiv Solution haben bestimmt einige von euch schon gehört. Wenn man sich durch die Fernsehsender zappt, findet man fast immer eine Dauerwerbesendung, in der das Produkt -auch durch viele US-amerikanische Stars- angepriesen wird. Sicher sind einige schon in Versuchung geraten sich das Produkt zu bestellen. Schaut man ins Internet, liest man viele Artikel und Berichte, in denen die Wirkung des Pflegesystems in Frage gestellt wird. In den USA gibt es die Serie schon viele Jahre. In Deutschland gibt es Proactiv Solution zwar mittlerweile auch - aber es ist nicht das selbe wie das Original. Die Inhaltsstoffe unterscheiden sich wesentlich, denn in Deutschland ist der Hauptwirkstoff Benzoylperoxid nicht enthalten. Glücklicherweise hat Björn mir von seinen USA-Reisen schon zweimal das Original mitgebracht, so dass ich jetzt darüber berichten kann. In dem Paket befinden sich ein Renewing Cleanser (120 ml), ein Revitalising Toner (120ml), eine Repairing Lotion (60 ml) sowie eine Refining Mask (70g). Hierzu gibt es eine anschauliche bebilderte Erläuterung zur Anwendung des Produktes in drei Schritten. Im ersten Schritt reinigt man die Haut mit dem Renewing Cleanser. Dies ist eine Reinigungsmilch mit kleinen Peelingkörnern, die Schmutz und abgestorbene Hautpartikel entfernt, so dass die Poren geöffnet werden. Mit dem Revitalising Toner, der einem klärenden Gesichtwasser ähnelt, nimmt man im zweiten Schritt die Reste aus Schritt 1 von der Haut. Mit dem dritten und somit letzten Schritt trägt man die Repairing Lotion auf. Diese pflegt die Haut und beugt der Bildung von neuen Pickeln und Mitessern vor. Bei Bedarf kann man zusätzlich die Refining Mask 1-2 mal wöchtentlich auftragen, welche ich bisher noch nicht angewandt habe. Die beschriebene 3-Stufen-Anwendung habe ich hingegen schon öfter durchgeführt. Leider merke ich dann meist nach einer halben Woche, dass meine Haut sehr angegriffen wird. Sie reagiert gereizt mit Rötungen und brennt. Allerdings merke ich auch, dass das Produkt wirklich sehr gut wirkt. Selbst die kleinste Unreinheit verschwindet nach wenigen Anwendungen. Das Hautbild verbessert sich absolut zum Positiven. Wegen der Nebenwirkungen gönne ich der Haut dann immer ein paar Wochen Ruhe ehe ich die nächste Anwendung starte. Als schnelle "SOS-Hilfe" kann ich Proactiv Solution somit guten Gewissens weiterempfehlen. Eventuell werde ich demnächst aus Neugier die "deutsche Variante" testen und von dem Vergleich berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen