30. Mai 2014

Brandnooz Box Mai 2014

Bye Bye Mai! Zum Monatsende kam die Brandnooz Box mit leckeren Getränken und Lebensmitteln sowie einem nicht essbarem Extra.

Als erstes hielt ich eine Flasche Bier in den Händen. Es handelt sich um 0,5 l Schneider Weisse „Unser Original“. Dies ist ein bernstein-mahagonifarbenes Hefeweissbier mit tollen Aromen. Es soll ideal sein zu Schweinebraten, Meeresfrüchten und Käse. Wahrscheinlich trinke ich es eher draußen beim Grillen. Da ich sehr gerne Bier trinke, wird mir dieses sicher gut gefallen. Hätte ich in meinem Brandnooz Profil angegeben, dass ich keine alkoholischen Getränke möchte, wäre in meiner Mai Box Rhino's Energy Drink Zero gewesen. Ehrlich gesagt hätte ich mich darüber mehr gefreut. Aber ich bin ja selbst Schuld ;-)



Weiterhin war in der Box eine 500 g Packung Couscous der Marke Müller's Mühle. Couscous habe ich noch nie selbst gekocht, so dass es langsam mal Zeit wird. Das orientalische Gericht ist angabegemäß in 5 Minuten zubereitet und soll besonders fein-nussig schmecken. Ich probiere es sehr gerne aus. 


Als nächstes wieder ein Getränk: Venga Functional Infusions ist ein Frucht-Tee-Erfrischungsgetränk und mir völlig unbekannt. Dieses gibt es in zwei Sorten. Sie sind harmonisch abgestimmt mit Vitaminkomplexen, essenziellen Mineralien und bioaktiven Pflanzenextrakten. Ich habe die Sorte „Relax“ mit weißen Trauben, Pink Grapefruit und Weißem Tee erhalten. Diese soll für ein ausgeglichenes Wohlbefinden sorgen. Diese Aussage wage ich mal zu bezweifeln, freue mich aber dennoch über dieses Produkt. Ich mag Tee-Erfrischungsgetränke generell sehr gerne und freue mich es gekühlt zu genießen, während draußen die Sonne brennt. 


Der Farmer's Snack Cranberries soll ein echter Energiespender sein. Die 200 g große Verpackung mit Wiederverschluss wird bei mir sicher lange halten. Ich werde mir ab und an ein paar der Beeren unters Müsli mischen oder auch mal zwischendurch welche snacken. Die saftigen Beeren sind besonders groß und zeichnen sich durch ihren hohen Vitamin- und Ballaststoffgehalt aus. Ich bin gespannt ob sie so lecker sind, wie sie auf der Verpackung aussehen.


Ein weiterer Snack kommt aus dem Hause Funnyfrisch. Die Kruspers in der Sorte Honig & Senf sehen auf der Verpackung zum anbeißen aus. Es sind große, goldgelb gebackene Knabberstücke mit dem Geschmack milder Senfschärfe und einer süßlichen Honignote. Funnyfrisch ist bei mir immer gerne gesehen.


Auch bei den Leibniz PICK UP!s gibt’s eine neue Sommeredition: Café Latte. Die knackige Schokolade mit zarter Milchcreme-Füllung zwischen zwei knusprigen Keksen mit Kaffeegeschmack ist sicher eine Sünde. Ich mag bereits das Original sehr gerne, somit wird mir diese Sorte sicher auch schmecken.


Zu guter Letzt wieder ein Getränk. Beziehungsweise zwei. Beckers Bester hat mit Switter einen Durstlöscher auf den Markt gebracht, welcher zum einen süß (sweet) und zum anderen bitter ist. In der Brandnooz Box waren die beiden Sorten Apfel Lemon und Apfel Ginger. Schade, denn Switter war bereits in der Barbecue Box und ich mochte ihn nicht wirklich. 


Für mich persönlich nehmen die Flüssigkeiten ein wenig überhand. Der arme Postbote. Von den Snacks bin ich aber begeistert. Als kleines Extra gab es diesmal noch die DenTek Triple Clean Zahnseide-Sticks. Eine gründliche Zahnreinigung ist wichtig und die Sticks sorgen mit dem Minzzusatz für ein angenehmes Frischegefühl. Bis ich die nächste Brandnooz Box bestelle wird es wahrscheinlich noch ein bisschen dauern, denn ich fand diese mehr schlecht als recht. 

17. Mai 2014

|Anzeige| Very Irrésistible L'Eau en Rose von Givenchy

Die Stadt-Parfümerie Pieper suchte über Facebook 55 Tester für den Duft Very Irrésistible L'Eau en Rose von Givenchy. Ich habe mich sehr gefreut, als ich das liebevoll verpackte Päckchen in den Händen hielt. Hier drin befand sich ein Flakon mit 30 ml EdT des neuen Sommerdufts in einer hübschen Verpackung. Bei dem Duft handelt sich um eine Neuauflage zum 10-jährigen Jubiläum der Duftreihe Very Irrésistible in einer fruchtig-floralen Variation. Lanciert wurde L’Eau en Rose im März 2014 in den Größen 30 ml, 50 ml und 75 ml. Der asymmetrische Flakon ist extravagant geschwungen und sehr zeitlos. Auch der transparente Deckel wirkt schlicht und edel. In der Verpackung spiegelt sich der Farbverlauf des Flakons wieder. Dieser ist im sanften Rosé-Ton gehalten und lässt damit erste Schlüsse auf den Duft zu. 



Kopfnote: Brombeere
Herznote: Rose
Basisnote: Moschus


Der zarte Blumenduft erinnert an den Gang durch einen Rosengarten. Er wird durch die Kombination mit Brombeeren fruchtig aufgelockert. Ein Hauch Moschus verleiht das gewisse Extra. Der Duft ist angenehm leicht und dezent, keinesfalls aufdringlich und schwer. Er ist feminin und verleiht Frische. Durch die fruchtige und blumige Note ist der Duft ideal für die warme Frühlings- und Sommerzeit. Die Haltbarkeit könnte meiner Meinung nach noch besser sein, bei einem Eau de Toilette will ich aber mal nicht meckern. Herzlichen Dank an die Piepearls, dass ich testen durfte!

15. Mai 2014

Schön für mich-Box von Rossmann Mai 2014

Im Mai 2014 durfte ich mich das erste Mal von einer Rossmann Schön für mich-Box überraschen lassen und möchte euch den Inhalt und meine Meinung dazu vorstellen. Sie kommt daher in hübschen sommerlichen Mädchenfarben. 





Der Clean & Care Reinigungsschaum von Rival de Loop kommt genau richtig, denn den kann ich gerade richtig gut gebrauchen. Er ist für trockene und sensible Haut, mit Ginkgo und Gurkenextrakt. Er soll zur gründlichen und sanften Reinigung beitragen. Die sanfte Textur soll feuchtigkeitsregulierend wirken und die natürliche Lipidbalance der Haut bewahren. Über dieses Produkt freue ich mich sehr. 

Nicht so sehr freue ich mich dafür über den Warmwachstiegel von Isana mit Aloe Vera. So etwas benutze ich nicht und möchte ich auch nicht ausprobieren. Schade. 
Begeistert bin ich hingegen von der Miracle Skin Cream von Garnier. Bei der hatte ich sowieso schon überlegt sie zu kaufen. Dies ist eine Anti-Age-Pflege, welche die Haut verwandeln soll. Angabegemäß versorgt sie die Haut 24 Stunden mit Feuchtigkeit und lässt Falten und Flecken langfristig mildern. Außerdem hat sie LSF 20, was vor allem im Sommer gut ist. 
Überraschen lassen möchte ich mich von der Rival de Loop Eyeshadow Base, welche die Haltbarkeit von Lidschatten erhöhen und das Absetzen der Farbe in die Lidfalte verhindern soll. 
Angetan bin ich außerdem von den Rival de Loop Hydro Abschwellende Augenkonturenpads. Sowas können meine müden Augen immer gut gebrauchen. Ich bin gespannt wie sie wirken und sichtbare Effekte erzielen. Erholung und Erfrischung wären super
Auch dabei ist ein Deo von Dove in der compressed Variante. Dass ich von den compressed Deos sehr begeistert bin, könnt ihr schon auf meinem Blog nachlesen. Bisher hatte ich aber nur die von Rexona getestet. Ich denke aber, dass das Dove Original ebenso gut ist, da ich bereits die große Variante kenne und mag. 
Weiterhin war in der Box der Rdel Young Wet & Dry Concealer, welcher Schatten und Unebenheiten sofort wegzaubern soll. Er lässt sich wohl auch als Foundation verwenden. 

Last but not least war in der Schön für mich-Box ein Parfum von Fernanda Brandao, nämlich das „Brazilian Summer“ EdP 20 ml. Damit kann ich leider nicht viel anfangen. Ich mag kaum Düfte aus der Drogerie und dieses leider auch nicht. Aber Gott sei Dank hat ja jeder einen anderen Geschmack.

13. Mai 2014

|Anzeige| Naturals mit getrockneter Tomate von Lorenz

Über die Erdbeerlounge wurden 5.000 Tester für die neuen Lorenz Naturals Chips mit getrockneter Tomate gesucht. Ich durfte testen und erhielt alsbald ein großzügiges Testpaket mit 5 großen Tüten und 20 kleinen zum weitergeben an Freunde und Bekannte. 



Die Naturals von Lorenz werden mit rein natürlichen Zutaten hergestellt, enthalten keine künstlichen Aromen und keine Konservierungsstoffe. Außerdem sind sie glutenfrei. Auf der Verpackung wird kurz das Naturals Reinheitsgebot dargestellt. Demnach werden die Kartoffeln nur aus dem eigenen, regionalen Vertragsanbau bezogen, welcher streng und regelmäßig kontrolliert wird. Die Kartoffeln werden mit Schale in hauchdünne Scheiben geschnitten und im wertvollen Sonnenblumenöl schonend gebacken. Mit den besten ausgesuchten Gewürzen werden die Naturals verfeinert und zum unverfälschten Genuss. Schon beim Öffnen der Tüte kommt einem ein leckerer Tomatengeruch entgegen. Die knackigen Chips sehen gut gewürzt aus und das sind sie auch. Man schmeckt deutlich verschiedene Kräuter wie z.B. Basilikum heraus. Vom Gefühl her sind die Naturals nicht so fettig wie manch andere Chips. Leider haben sie aber auch eine leicht süßliche Note. Dies ist bedauerlicherweise überhaupt nicht nach meinem Geschmack, so dass die Naturals wohl nicht meine Favoriten werden. Dafür sind sie aber vom Geschmack her definitiv mal was ganz anderes und ich habe sie gerne getestet.



6. Mai 2014

|Anzeige| Leibniz BooHuus

Über Facebook suchte die Firma Bahlsen jede Menge „Geisterjäger“, die die neuen Leibniz BooHuus Kekse testen. Ich hatte Glück und bekam ein Paket mit insgesamt 6 Packungen á 160 Gramm. 

Enthalten waren jeweils 4 kleine Tütchen mit je 5 Keksen. Man kann sich das Naschen also gut einteilen und die knusprigen Kekse bleiben länger frisch. Außerdem ist ein kleines Tütchen gut zum Mitnehmen für unterwegs und ideal für die Handtasche. Die Verpackung der BooHuus ist sehr bunt und kindgerecht gestaltet. Auf der Rückseite befindet sich sogar ein kleines Fehlersuchbild. Die Kekse selbst kommen in unterschiedlichen Geisterformen daher. Leibniz hat seinen sieben verschiedenen Geistern sogar Namen gegeben: Mia, Rosi, Elli, Timmi, Bob, Max und Lenny. Hier werden also vor allem Kinder angesprochen. Dafür ist der Geschmack auch was für die Großen: In gewohnter Leibniz-Manier schmecken die Boohuus nahezu identisch wie die bekannten Butterkekse, vielleicht ein bisschen süßer. Sie sind knusprig frisch und nicht zu trocken. 
Seit dem 01.04.2014 sind die BooHuus im Handel erhältlich. Sind Kinder in der Nähe, werden die Geister sicher ruck zuck verschwinden. Als kleines Gimmick war im Testpaket noch ein kleiner reflektierender Stoffgeist. Herzlichen Dank an Bahlsen für das Testpaket!

3. Mai 2014

|Anzeige| Nivea Deo Satin Sensation

NIVEA suchte 7.500 Botschafterinnen, die begleitend zur Markteinführung das neue NIVEA Deo Satin Sensation kennenlernen durften. Im Botschafterpaket enthalten waren ein NIVEA Deo Satin Sensation Spray (150ml) zum Testen sowie zehn Mini Sprays (je 35ml) zum Verschenken im Freundes- und Bekanntenkreis. Da ich bereits einige Proben verschenkt habe, konnte ich nicht mehr den kompletten Inhalt abfotografieren. Im Geschäft zu kaufen gibt es das Spray (150 ml) sowie ein Roll-on (50ml) für je 2,29 Euro UVP. Das für alle Hauttypen geeignete Deo kommt in einer schlichten aber schicken Verpackung mit einem wiederverschließbaren Sprühkopf. Dank des enthaltenden Kaolinpuders legt sich das Deo nach dem Sprühen sanft auf die Haut. Es zieht schnell ein und hinterlässt dabei keine Rückstände. 



Glücklicherweise ist der Duft des Deos sehr dezent und nicht zu aufdringlich. Es duftet sehr angenehm und frisch. Man riecht deutlich den typischen NIVEA-Duft heraus, vereint mit einer blumig-fruchtigen Duftkomponente. Das Deo verspricht 48 Stunden Anti-Transpirant-Schutz, was ich wie immer weder verneinen noch bestätigen kann, da ich täglich dusche. Ich kann aber zu 100% sagen, dass das Deo mich 24 Stunden lang frisch hält. Ich fühle mich gut geschützt und gepflegt. Da kein Alkohol enthalten ist, kommt es nicht zu Hautirritationen. Hätte man zusätzlich auf Aluminium verzichtet, könnte ich das Deo mit bestem Gewissen weiterempfehlen. Doch auch trotz dieses Mankos hält es was es verspricht, ist zuverlässig und duftet angenehm. Sowohl ich als auch ca. 80% meiner Freundinnen würden das Deo erneut kaufen.