17. August 2014

Brandnooz Vital Box - August 2014

Da mir die letzte Brandnooz Box ja nicht so gefallen hat, musste ich zweimal überlegen, ob ich mir die Brandnooz Vital Box bestelle. Da dies eine einmalige Sonderbox ist, habe ich es dann aber doch getan. Mitte August kam sie bei mir an und war prall gefüllt mit insgesamt neun Produkten.
Von der Marke Vöslauer gab es das Balance Juicy in der Sorte “Zitrone”. Hierbei handelt es sich um ein natürliches Mineralwasser mit Zitronengeschmack. Der Fruchtsaftanteil beträgt dabei 7%. Es ist sogar vegan und kommt ohne Konservierungs-, Farb- und Süßstoffe aus. Mit EUR 0,99 pro 0,75 l hat es einen vernünftigen Preis. Es soll eine vitale Erfrischung sein, ist kalorienarm und seit März 2014 erhältlich. Meinen Geschmack hat es leider nicht getroffen.


Ein weiteres Getränk ist das "indi coco". Dies besteht zu 100% aus natürlichem Kokoswasser, welches direkt aus der jungen grünen Kokosnuss gewonnen wird. Es soll eine Alternative zu Limonade, Säften und vorallem Sportdrinks sein. Es ist isotonisch sowie reich an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Mit EUR 1,89 für 330 ml kommt es mir recht teuer vor, aber ich weiß auch nicht was ähnliche Getränke anderer Marken kosten. Gelauncht wurde es bereits im Oktober 2011. Mein Freund und ich haben es gekühlt probiert, aber es schmeckt uns beiden überhaupt nicht. 


Besser gefallen tut mir die Seeberger Superfrucht Selection. Dies ist eine Fruchtmischung mit Pflaumenwürfeln, Cranberries, gezuckerte Kirschen und kandierte Aroniabeeren. Die Marke Seeberger kaufe ich grundsätzlich sehr gerne. Hier sehe ich den relativ Preis von EUR 2,99 für 150 g als gerechtfertigt an. Auch dieses Produkt ist nicht gerade brandneu, denn man kann es bereits seit Oktober 2012 erwerben. Ich mische mir die Früchte gerne ins Müsli. Pur esse ich sie nicht so gerne und backen tue ich viel zu selten.

Eine weitere Zugabe zum Müsli könnten die Goji-Beeren von nu3 sein. Die vermeintliche Superbeere aus dem asiatischen Raum hat einen hohen Anteil an Eisen, Spurenelementen sowie wertvollen Antioxidantien. Laut der Aussage von Brandnooz “peppt sie mit ihren belebenden Inhaltsstoffen jedes Müsli auf”. Dass sie mir mehr Enegerie gibt, kann ich leider nicht bestätigen. Schmecken tut sie mir gar nicht. Sie hat einen Nachgeschmack, den ich kaum beschreiben kann, der mir aber überhaupt nicht zusagt. Mit einem stolzen Preis von EUR 3,60 für 100 g halte ich sie für stark überteuert. Genau wie die Seeberger Superfrucht Selection ist sie bereits seit Oktober 2012 auf dem Markt.

Mein Favorit in der Vitalbox ist der Fruchtaufstrich "Leichte Früchte" von Zentis in der Sorte Erdbeere. Dieser ist mit Stevia gesüßt und hat daher 30% weniger Kalorien als herkömmliche Konfitüre. Ich mag den Beigeschmack von Stevia eigentlich gar nicht und süße damit allenfalls mal meinen Tee. Bei diesem Fruchtauftrich kommt der Beigeschmack meines Erachtens aber gar nicht durch, so dass ich ihn sehr lecker finde. Es gibt ihn auch in der Sorte Himbeere und kostet EUR 1,89 (235 g). Der Launch war im April 2012.


Der Just T Ice Tea ist für mich etwas ganz neues, obwohl es auch ihn schon seit Oktober 2012 zum Preis von EUR 2,45 (4 x 9 g) gibt. In der Packung ist kein fertigter Eistee, sondern 4 Teebeutel für je 1 Liter Eistee. Man brüht einen Teebeutel mit 0,2 l kochendem Wasser auf und lässt das ganze 5 Minuten ziehen. Anschließend gießt man den starken Tee mit 0,8 l kaltem Wasser auf und stellt ihn kalt. Der Eistee basiert auf UTZ-zertifiziertem schwarzen Tee, ganz ohne Zuckerzusatz. Dafür wurden aber leider viele Aromastoffe zugesetzt. Es gibt den Eistee in folgenden Geschmacksrichtungen: Original, Wild Peach, Raspberry, Passion Fruit und Citrus.


Die Marke PÄX Food ist den meisten Brandnooz - Kunden bereits ein Begriff. Diesmal gab es die "Knusprigen Kirschtomaten" (Launch: Januar 2014). In der 40 g - Packung stecken ganze 63 frische Kirschtomaten ohne weiteren Zusätze. Pur mag ich sowas ja überhaupt nicht, also z.B. auch nicht im Salat. Zum Verfeinern von Pastasaucen kann ich sie mir aber gut vorstellen. Die Tomaten können sofort verwendet werden und geben ihr Aroma an Flüssigkeiten ab. Ganz nett, aber für einen Preis von EUR 2,40 für die kleine Packung in meinen Augen maßlos überteuert.


Auch mit den kleinen Früchte-/Müsli-Riegeln von HiPP kann ich nicht allzuviel anfangen. Diese sind für Kinder ab dem ersten Lebensjahr geeignet. Sie sind zuckerfrei sowie reich an Balast- und Vitalstoffen. Es gibt sie in den Geschmacksrichtungen Getreide & Apfel-Traube sowie Apfel-Birne. Ein Riegel (20–25 g) kostet EUR 0,55 (20 – 25 g). Der Launch war im April 2014. Die Riegel schmecken sich nicht nur Kindern, dennoch hätte ich mir eher einen Fitnessriegel für Erwachsene gewünscht.

Als letztes waren in der Vital Box noch die A. Vogel YUMMIES. Dies sind kleine Drops in Bio-Qualität zum Lutschen und Kauen. Sie enthalten keine Gelantine, Allergene, Zusatzstoffe oder künstlichen Aromen und sind zu 100% vegan. Die Sorte Cranberry sagt mir zu und ist sehr fruchtig im Geschmack. Der Preis von EUR 2,49 für 40 g ist schon recht hoch. Erhältlich sind die Drops seit April 2014.


Die Zusammenstellung der Vital Box ist für mich mehr enttäuschend als zufriedenstellend. Es gibt mehr Sachen, die mir wenig bis gar nicht gefallen, als Produkte, die ich mag. Ich hätte mir eine größere Bandbreite an Produkten gewünscht. Außerdem stört mich, dass kein Produkt wirklich neu ist, obwohl Brandnooz ja eigentlich stets auf neue Lebensmittel setzt. Fast 50% der Produkte sind aus 2012 oder älter, keins ist wirklich neu. Und das, wo der Vitalbereich doch eigentlich immer beliebter wird. Wellness ist gefragt wie nie. Außerdem finde ich die Preise nahezu alle völlig überzogen und überteuert. Richtig gut finde ich nur den Zentis Fruchtaufstrich und evtl. noch die Seeburger Superfrucht Selection. Wirklich schade.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen